top of page
FAN - Foto.png

Das bin ich

Ich bin Tamara.

Forscherin, Künstlerin und Unternehmerin.

Nach meinem wissenschaftlichen Studium und  der Erkenntnis, dass die akademische Welt nicht meine Welt ist, komplementiere ich gerade meine Ausbildung mit einem zweiten Master in "Innovation and Entrepreneurship".

MIT - Mütter in Transition - habe ich im Rahmen meiner (ganz persönlichen) Masterarbeit ins Leben gerufen.

MIT ist eine Hommage an Mütter. Denn für mich sind Mütter mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen eine der wertvollsten Ressourcen unserer heutigen Gesellschaft, die jedoch oft leider ungesehen, ungewürdigt und unterschätzt bleibt. Das möchte ich ändern!

Als ich den Film "Good Luck to You, Leo Grande" gesehen habe, wurde mir bewusst, wie groß die Veränderung für Mütter eigentlich ist, wenn die Kinder das Haus verlassen. Doch weder bereitet die Gesellschaft einen hierauf vor, noch bietet sie einen geschützten Rahmen für den darauf folgenden Prozess der Neufindung, Neudefinierung und Neuschöpfung.

Weil ich der Überzeugung bin, dass Bewusstsein ein Schlüsselelemt unseres Lebens ist, möchte ich Mütter dazu ermutigen, diesen Veränderungen bewusst zu begegnen. Ich möchte Mütter dazu ermutigen, nach dem Kapitel "Kinder" ein neues Kapitel "Ich" aufzuschlagen. MIT soll ein sicherer Hafen in turbulenten Zeiten sein.

Ich bin neugierig, kreativ und voller Tatendrang. Dem Leben begegne ich forschend mit einer Mischung aus Intelligenz und Intuition. Wenn ich etwas in die Welt bringe, muss es sich für mich rund anfühlen. Deshalb sind mir ganzheitliche Konzepte am liebsten. Von Talenten und Ressourcen bin ich fasziniert und dementsprechend begeistert, wenn diese gefördert, genutzt und ausgeschöpft werden. Mir ist deshalb auch meine persönliche Entwicklung sehr wichtig. All das wird sich in MIT wiederfinden. Für mein Leben wünsche ich mir, Großes zu vollbringen. Mit MIT möchte ich den Grundstein dafür legen.

bottom of page